KIZ Mentoren-Programm

KIZ – Erst der Mensch, dann die Zahlen.

Das Kommunikations- und Innovationszentrum (KIZ) wurde 1997 mit der Zielsetzung gegründet, Menschen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit zu begleiten. Seither ist die „Hilfe zur Selbsthilfe“ wesentlicher Bestandteil der Leistungsphilosopie.

Die KIZ SINNOVA Gesellschaft für soziale Innovationen ist die gemeinnützige Gesellschaft im KIZ Verbund. Ihre Aufgabe ist es, soziale Probleme mit unternehmerischen Mitteln zu lösen. Sie entwickelt und erprobt innovative Konzepte, die in Zusammenarbeit mit Kommunen, Jobcentern, Ministerien, Stiftungen, Vereinen und Unternehmen umgesetzt werden. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Förderung junger arbeitsloser Menschen, die die Schule verlassen, aber noch nicht den Übergang in Ausbildung oder Beruf gefunden haben. In Kreis und Stadt Offenbach berät KIZ permanent über 80 Jugendliche auf ihre berufliche Zukunft vor. Die TeilnehmerInnen sind zwischen 16 und 25 Jahre alt. 70% haben einen Migrationshintergrund. Das Bildungsniveau ist unterdurchschnittlich.

Das ehrenamtliche Engagement ist wesentlicher Bestandteil der Arbeit von KIZ mit Jugendlichen. Für alle Teilnehmer ist das Absolvieren von ehrenamtlicher Arbeit obligatorisch. Die Jugendlichen gewinnen so neue Eindrücke, lernen Menschen kennen und vor allem - sie stiften einen Wert für die Gesellschaft.

KIZ arbeitet mit engagierten Patinnen und Paten zusammen, die ihre Teilnehmer auf einer persönlichen Ebene unterstützen. Das Patensystem wird durch regelmäßige moderierte Patentreffen unterstützt.

Dass die Arbeit von KIZ erfolgreich ist, zeigen ihre Zahlen: Zwischen 50 und 79% der Teilnehmer sind nach durchschnittlich 4,5 Monaten in Ausbildung oder Arbeit vermittelt.

(Alle Angaben stammen von der KIZ SINNOVA Gesellschaft für soziale Innovationen.)
 

Hier erfahren Sie mehr über KIZ Offenbach.

KIZ Mentoren-Programm

Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47 63065 Offenbach Tel: +49 69 850 90 357 E-Mail schreiben Homepage